Tear-Aid eignet sich ideal zur Reparatur von Schlauchbooten

Tear-Aid eignet sich ideal zur Reparatur von Schlauchbooten

Boote, insbesondere Schlauchboote aus PVC oder Boote aus GFK bergen immer ein gewisses Risiko. So ganz allein auf weiter See sollten besser Reparatur- und Flickmittel mit an Bord sein. Bereits in Mitleidenschaft gezogene Stellen können hier schnell zum Problemfall werden, im Extremfall können sie sogar lebensgefährlich werden. Umso wichtiger für Sie, sich optimal vor Rissen oder sonstigen Schäden, die zu einer Luftminderung führen können, zu schützen. Daher erfordert die Reparatur von Schlauchbooten hohe Anforderungen und eine Schlauchbootreparatur muss absolut sicher sein!

Tear-Aid ist extrem belastbar

Tear-Aid ist extrem belastbar

Tear-Aid bietet zahlreiche Vorteile zur Boots- bzw. Schlauchbootreparatur, welche äußerst wichtig sind:

  • Wassserdicht: Tear-Aid bietet idealen Schutz für Wassersportgeräte, da es absolut wasserdicht ist. Auch bei längerem Gebrauch hält der Flicken sicher, so das Sie wieder sicher fahren können.
  • Luftdicht: schnell und mühelos können Sie Löcher und Risse in aufblasbaren Sportgeräten reparieren. Bei Bubble Football halten die Patches härtesten Belastungen stand.
  • Tear-Aid ist biegsam und trotzdem top-haftend

    Tear-Aid ist biegsam und trotzdem top-haftend

    Dehnbar: Besonders für aufblasbare Schlauchboote ist die Flexibilität von Tear-Aid ideal. Der Tear-Aid Patch zieht sich jederzeit wieder in die ursprüngliche Form zurück und die Haftung hält auch einem sehr großen Druck stand.

  • Top-haftend: Dank der speziell entwickelten Formel bieten Tear-Aid Patches eine hohe Belastbarkeit und Haftung.
  • UV-beständig: Gerade Boote sind UV-Strahlung exponiert, Tear-Aid ist UV-beständig und verhindert somit ein Ausbleichen des Flickens.
Tear-Aid hält starken Belastungen stand.

Tear-Aid hält starken Belastungen stand.

Mit Tear Aid sind Sie für solche Fälle bestens gewappnet und vorbereitet und können ganz einfach ein Schlauchboot oder GFK Boot reparieren. Nicht nur im Notfall kann Tear Aid lebensrettend sein. Es empfiehlt sich auch, marode und brüchige Stellen an Ihrem Schlauchboot sofort mit Tear Aid zu flicken bzw. abzudichten, um dem Ernstfall vorzubeugen. Einmal abgedichtet, bietet Tear Aid an den beklebten Stellen extrem lang anhaltenden Schutz vor neuen Abnutzungserscheinungen.

Typ A erreicht bereits nach 5 Minuten 90% der Haftung, Typ B braucht 24 Stunden bis 90% Haftung erreicht sind.

Typ A erreicht bereits nach 5 Minuten 90% der Haftung, Typ B braucht 24 Stunden bis 90% Haftung erreicht sind.

Tear Aid ist bestens für die Schlauchbootreparatur geeignet und ist oftmals stärker und anpassungsfähiger als herkömmliche, in einem Schlauchboot integrierte Reparatursets, sofern überhaupt welche vorhanden sind. Gehen Sie kein Risiko ein – mit Tear Aid gehen Sie keinesfalls unter, wenn Sie Ihr Schlauchboot reparieren!

Welchen Typ Sie benötigen hängt vom Material des Boots ab:

PVC-Schlauchboote und Bootsteile benötigen den Typ B, welcher nach 24 Stunden 90% der Haftung erreicht.

Andere Materialien brauchen den Typ A, (außer Vinyl) der nach 5 Minuten 90% der Haftung erreicht.