Geeignete Materialien für Tear-Aid
Tear Aid eignet sich grundsätzlich für folgende Materialien
  • Acryl (Typ A)
    Typ A erreicht bereits nach 5 Minuten 90% der Haftung, Typ B braucht 24 Stunden bis 90% Haftung erreicht sind.

    Typ A erreicht bereits nach 5 Minuten 90% der Haftung, Typ B braucht 24 Stunden bis 90% Haftung erreicht sind.

  • Aluminium (Typ A)
  • Carbon (Typ A)
  • GFK / Fiberglass (Typ A)
  • Gore-Tex (Typ A)
  • Gummi(Typ A)
  • Lacke (nicht alle) (Typ A)
  • Hypalon (Typ A)
  • Tear-Aid hält auch punktuellem Druck stand.

    Tear-Aid hält auch punktuellem Druck stand.

  • Neopren (Typ A)
  • Nylon (Typ A)
  • Polyester (Typ A)
  • Polyethylen (PE) (Typ A)
  • Polypropylen (Typ A)
  • Polyurethane (PU) (Typ A)
    Tear-Aid hält starken Belastungen stand.

    Tear-Aid hält starken Belastungen stand.

  • PVC-Kunstoff (Typ B)
  • Rostfreier Stahl (Typ A)
  • Silikatfarbe (Typ A)
  • Thermoplastisches Polyurethan (TPU)(Typ A)
  • Vinyl (Typ B)

Typ A ist für alle oben genannten Materialien geeignet, außer PVC & Vinyl.

Typ B ist nur für PVC & Vinyl geeignet.