GFK oder Fiberglas Boote lassen sich gut mit Tear-Aid reparieren.

GFK oder Fiberglas Boote lassen sich gut mit Tear-Aid reparieren.

Fiberglas, auch glasfaserverstärkter Kunststoff genannt, ist ein sehr preiswerter, aber dennoch hochwertiger und vor allem robuster Stoff. Seine hohe Widerstandsfähigkeit macht es zu einem äußerst beliebten Material in der Industrie.

Fiberglass begegnet uns jedoch auch häufig im Alltag: Sanitäranlagen, wie zum Beispiel Badewannen oder Waschbecken, aber auch Lampen oder sogar Blumenkübel enthalten oft den hoch geschätzten Verbundstoff, der aus Kunststoff und Glasfasern besteht. Mit Tear-Aid, lässt sich Fiberglas reparieren und abdichten. Bei GFK Booten oder Kanus kann schon mal ein kleiner Riss oder ein Loch entstehen: hier bietet Tear-Aid einen schnelle Hilfe und hat dabei gute Eigenschaften:

  • Tear-Aid hält auch punktuellem Druck stand.

    Tear-Aid hält auch punktuellem Druck stand.

    Sehr Hohe Belastbarkeit: Tear-Aid Patches reißen nicht, sie bilden keine Schwachstelle, sondern haften extrem stark und sind top belastbar, wie das Bild rechts zeigt.

  • Sofortige Klebewirkung: Der Patch braucht bei GFK 5 Minuten, um 90% seiner Haftung zu erreichen.
  • Absolut wasserdicht: Die Patches sind absolut wasserdicht, was einen idealen Einsatz für alle Wassersportarten bietet.
  • Typ A erreicht bereits nach 5 Minuten 90% der Haftung, Typ B braucht 24 Stunden bis 90% Haftung erreicht sind.

    Typ A erreicht bereits nach 5 Minuten 90% der Haftung, Typ B braucht 24 Stunden bis 90% Haftung erreicht sind.

    Temperatur beständig: Die Patches sind gummiartig, sie sind für Temperaturen zwischen -25 und +60 Grad Cesius ausgelegt.

  • Transparent: egal welche Farbe Ihre Oberfläche hat, Tear-Aid Patches lassen die richtige Oberflächenfarbe glänzen.
  • Einfach zuschneidbar: Die Größe des Riss oder Loch spielt keine Rolle: unsere Produkte lassen sich einfach auf jede Form zuschneidenn.