Tear-Aid eignet sich sehr gut um kleine Schrammen bei Neopren zu flicken

Tear-Aid eignet sich sehr gut um kleine Schrammen bei Neopren zu flicken

Jeder kennt das Material Neopren primär aus dem Taucherbereich. Der Neoprenanzug ist sehr beständig gegen Chemikalien, Öl und Sonnenlicht, doch Neopren wird auch für Kabelummantlungen und Dichtungen verwendet. Besonders beliebt ist es aber weiterhin für Sportbekleidung.Das Material ist sehr flexibel und elastisch und ermöglicht daher eine große Bewegungsfreiheit. Doch wie Neopren reparieren? Dem Verwendungstyp A zugeordnet, ist Neopren mit Tear Aid bestens reparierbar. Tear Aid passt sich dem Stoff an wie eine zweite Haut und kann kleinste Risse oder auch größere Löcher wieder zusammenzukleben. Tear-Aid eignet es sich auch hervorragend um exponierte Stellen, wie z.B. der Kniebereich zu schützen oder bereits angerissenen Stellen, nicht ausreißen zu lassen.

  • Für Pools essentiell: die sehr gute Belastbarkeit und Stoßsicherheit von Tear-Aid.

    Belastbarkeit und Stoßsicherheit von Tear-Aid.

    Top haftend – Der Flicken haftet auch auf Neopren sehr gut und ist dabei absolut flexibel, selbst Dehnung ist kein Problem.

  • Transparent – Der Patch verschandelt Ihren Stoff nicht, da er durchsichtig ist.
  • Punktuell belastbar – Der Flicken hält auch punktuellen Belastungen stand, wie das Bild deutlich zeigt.
  • Typ A erreicht bereits nach 5 Minuten 90% der Haftung, Typ B braucht 24 Stunden bis 90% Haftung erreicht sind.

    Typ A erreicht bereits nach 5 Minuten 90% der Haftung, Typ B braucht 24 Stunden bis 90% Haftung erreicht sind.

    UV-beständig – Gerade Sonne macht einen Flicken oft unschön, nicht aber bei Tear-Aid.

  • Einfach Zuschneidbar – Die Größe der Oberfläche spielt keine Rolle , da der Patch ganz einfach zugeschnitten werden kann.